Erstbesuche

Nachdem wir von der Gemeinde informiert wurden, wo neue Geflüchtete untergebracht worden sind, fahren wir in die Unterkunft, um den Geflüchteten oder die Familie zu begrüßen und kennen zu lernen. Wir überprüfen, ob eine Erstausstattung (Geschirr, Wechselbettwäsche etc.) vorhanden ist und klären, ob es Fragen oder Probleme gibt, die schnellen Klärungsbedarf erfordern.

Mehr finden Sie hier.

Deutschunterricht

Um die Integration und das Zusammenleben zu meistern ist das Erlernen der deutschen Sprache das Wichtigste für Geflüchtete: wir bieten an unterschiedlichen Orten der Gemeinde Deutschunterricht an, der die ersten Grundlagen vermittelt. Es gibt Kurse und Einzelunterricht der von Ehrenamtlichen angeboten wird, aber auch Intensivkurse von qualifizierten Trägern.

Mehr zu unseren Deutschkursen finden Sie hier.

Patenschaften

Patenschaften sind eine intensivere Betreuung der Geflüchteten. Optimal ist es, seine(n) Schützling(e) einmal pro Woche zu besuchen, mit ihm/ihnen das alltägliche Leben in Deutschland meistern zu lernen und einen Teil Ihrer Freizeit mit ihm/ihnen zu verbringen.

Mehr finden Sie hier.

Sprachpaten

Sprachpatenschaften gehen über den Deutschunterricht hinaus und sind hauptsächlich für Kinder gedacht. Man geht ein bis zweimal pro Woche in die Familie und lernt mit den Kindern Deutsch und hilft z.B. bei den Hausaufgaben.

Mehr finden Sie hier.

Sachspendenlager

Hier haben wir eine Liste von Sachen, die Sie abgeben können aber auch von Sachen, die wir zur Zeit zur Genüge haben und nicht gebrauchen können.

Öffnungszeiten und Kontaktdaten hier.

Frauengruppe

Seit März 2017 gibt es eine Frauengruppe in der alten Schule in Kleinhau (neben dem Kindergarten). Ziel ist, die Frauen aus ihrer Isolation herauszuholen, ihnen grundlegende Deutschkenntnisse zu vermitteln und miteinander über Themen des alltäglichen Lebens ins Gespräch zu kommen. Die Frauen können selbstverständlich ihre Kinder dorthin mitbringen.

Näheres finden dazu finden Sie hier.

Männergruppe

Ab März 2018 bieten wir eine Männergruppe in der alten Schule in Kleinhau (neben dem Kindergarten) an. Die Gruppe wird von Lars Himmler vom Malteser Hilfsdienst koordiniert. 

Näheres finden dazu finden Sie hier

Schwimmkurse für Frauen

Da häufig Kinder von ihren Müttern ins Schwimmbad begleitet werden, möchten wir diese Freizeitaktivität auch den Frauen näher bringen. In vielen Ländern ist es nicht selbstverständlich, dass alle schwimmen lernen. Wir möchten Frauen in unseren Schwimmkursen Grundkenntnisse im Schwimmen vermitteln.

Weitere Infos dazu finden Sie hier.

Fahrdienst

Da die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr in Hürtgenwald nicht immer und überall gegeben ist, hat der Verein Hürtgenwald Hilft einen Fahrdienst eingerichtet. 

Genaueres dazu finden sie hier.

Gesundheit

Im Bereich Gesundheit engagieren sich Freiwillige bei der Begleitung zu Ärzten, um die Besuche zu erleichtern und Sprachbarrieren zu umgehen.

Mehr finden Sie hier.

Fahrradwerkstatt & Verkehrssicherheit

Da Geflüchtete in der Regel kein Auto besitzen, ist das Fahrrad ein sehr wichtiges Verkehrsmittel für sie. In ihren Herkunftsländern gibt es oft nicht so viele oder auch andere Regeln zur Verkehrssicherheit, als in Deutschland. Bei Bedarf werden Fahrräder vermittelt und gemeinsam mit den Geflüchteten instand gesetzt und repariert. Außerdem erläutern Freiwillige die Verkehrsregeln und üben das Fahrradfahren mit den Geflüchteten.

Mehr dazu hier.

Praktika & Jobs

Die meisten Geflüchteten sind daran interessiert möglichst schnell eine Arbeit oder Ausbildung zu finden. Wir versuchen den Geflüchteten dabei zu helfen. Sollten Sie eine Stelle (Praktikum, Ausbildung, Job, ...) anbieten können oder Informationen dazu haben würden wir uns freuen, wenn Sie sich mit uns in Verbindung setzen würden.

Genaue Informationen hier.

Dolmetscher

Wir suchen immer wieder Menschen, die Fremdsprachen beherrschen. Wenn Sie uns also als Dolmetscher unterstützen möchten oder jemanden kennen, der daran Interesse hat, dann würden wir uns über eine Nachricht von Ihnen sehr freuen.

Seelsorger

Diakon Martin Schlicht

Seelsorge (für Ehrenamtliche UND Geflüchtete) in der Flüchtlingsarbeit Region Düren

Büro der Regionaldekane, Langenbergerstraße 3, 52349 Düren

Tel.: 02421/2802-25

E-Mail: martin.schlicht@bistum-aachen.de

Web: www.kirche-in-der-region-dueren.de